Willkommen bei Beam Suntory

Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen Genuss im Umgang mit Alkohol ein. Da Sie auf unserer Website Informationen zu alkoholischen Getränken erhalten, bitten wir Sie zunächst zu bestätigen, dass Sie das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.

Geboren am

Du bist zu jung um diese Website zu besuchen.
Login merken

Mit der Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie unseren Datenschutzerklärungen zu.

Presse

01.09.2014

Zum Start der Whiskeysaison

Premium Geschenksets von Jim Beam und Maker’s Mark lassen Männerherzen höher schlagen

Frankfurt am Main, September 2014. Der goldene Herbst steht vor der Tür und somit auch die beliebteste Zeit vieler Bourbonliebhaber: die Whiskey-saison. Wenn es draußen kühler und ungemütlicher wird, wird die eigene Hausbar gern mit einem edlen Tropfen gefüllt. Wer ein besonderes Geschenk für die Liebsten sucht, setzt auf exklusive Qualität, wie der aktuelle Trend in Richtung Premium Whiskey belegt*. Passend zur Saison begeistern ab 1. Oktober die Premium Bourbons von Jim Beam – Signature Craft 12 Years, Jim Beam Black und Devil’s Cut – sowie Maker’s Mark Bourbon Whisky gleich doppelt, denn der besondere Geschmack und die hochwertigem Geschenkverpackungen lassen Männerherzen höher schlagen. Exklusive Highlights wie formvollendete Whiskeygläser, ein Pokerset zum höllisch-guten Jim Beam Devil’s Cut oder ein Flachmann zum sechs Jahre gereiften Jim Beam Black überraschen diejenigen, die noch auf der Suche nach dem perfekten Geschenk sind.

  • Quelle: The Nielsen Company, LEH, Whiskey exkl. Flavours, Umsatz, 2008 vs. 2013

Die ausgewählten Premium Bourbon Whiskeys bieten für jeden Geschmack das passende Geschenk, das Akzente setzt und dem Wunsch nach Premiumqualität entspricht.

Noch heute wird Maker’s Mark in der ältesten betriebenen Bourbon Destillerie der Welt von Hand hergestellt: von der Verlagerung der Fässer, über die Etiketten bis hin zum Dippen des Flaschenkopfs in rotem Wachs. Eine weitere Besonderheit: Nicht wie üblich Roggen, sondern roter Winterweizen verleiht diesem Premium Bourbon sein unverwechselbares Aroma sowie seinen vollen, weichen Geschmack. Am besten direkt im Tumbler, der Teil der neuen Geschenk-verpackung für 26,99 Euro (UVP) ist, genießen.
Mit zwölf Jahren Lagerung im amerikanischen Eichenfass gehört Jim Beam Signature Craft 12 Years zu den am längsten gelagerten Bourbon Whiskeys überhaupt. So erhält er seinen vollmundigen Geschmack und seine hohe Komplexität. Der Super Premium Bourbon Whiskey, kreiert von Fred Noe, Master Destiller in siebter Generation, verkörpert mit jedem Tropfen auch ein Stück Familientradition. Gemeinsames Genießen ist doppelt schön und so enthält die stilvolle Geschenkverpackung zum Preis von 29,99 Euro (UVP) gleich zwei hochwertige Tumbler.

Für diesen Whiskey sind Kenner Feuer und Flamme: Die Besonderheit des markanten Jim Beam Devil’s Cut liegt tief im Holz der Eichenfässer. Während ein Teil des Whiskeys bei der Lagerung als „Angel’s Share“ verdunstet, bleibt der „Devil’s Cut“ nach der Whiskeyreifung und Entleerung der Eichenfässer im Fassholz zurück. So gefangen entzieht der Whiskey dem ausgeflammten Fassholz wertvolle Aromen, die ihm seine außergewöhnlich intensive Note und seinen würzigen Geschmack geben. Das Geschenkset für 19,99 Euro (UVP) besteht aus einem Pokerset mit Pokerkarten und -chips und ist ein Garant für teuflisch gute Spielabende in geselliger Runde.

Der sechs Jahre lang gereifte Jim Beam Black ist ein echter Jim Beam für Kenner: traditionell und authentisch. Mit seinem ausgesprochen vollmundigen Geschmack hebt sich dieser Premium Bourbon Whiskey angenehm von anderen Whiskeymarken ab und überzeugt mit seinem reichen Aroma und seiner Sanftheit. Für Gentlemen und Whiskeyliebhaber bietet die Geschenkverpackung für 19,99 Euro (UVP) einen exklusiven Jim Beam Black Flachmann mit Schriftzug-Prägung aus hochwertigem Edelstahl. So hat man(n) seinen liebsten Bourbon Whiskey auch außerhalb der heimischen Wände immer zur Hand – für Genuss pur.

JIM BEAM. MAKE HISTORY.

Weitere Informationen unter www.jim-beam.de oder www.facebook.com/JimBeamGerman.